Archiv der Kategorie 'Hausbesetzungen'

oN aiR – 2.11.: Hausbesetzung in Wien / Radio Labour / Demokratie und die EU / Buch der Woche

Hausbesetzung in Wien

Vor zwei Wochen wurde in Wien ein Haus besetzt. In der Sendung ein paar O-Töne der Pressekonferenz am Montag.

Radio Labour

Berichte von Arbeitskämpfen rund um den Globus.

This is what democracy looks like!

Die griechische Regierung beschließt ein Referendum, und die „Märkte“ drehen durch.

Buch der Woche: Und wir bewegen uns noch

Ein neues Buch von Robert Foltin zur jüngeren Geschichte sozialer Bewegungen: Und wir bewegen uns noch

oN aiR – 30.3.: Proteste gegen Landesbudget / Der Aufstand der Ohnmächtigen / Buch der Woche

Proteste gegen Landesbudget

Letzten Freitag erlebte Graz die größte Demonstration seit 1950. EIn Bericht, Rückblick und Ausblick, wie es weitergeht.

Der Aufstand der Ohnmächtigen

Wie die anderen Metropolen in Lateinamerika hat auch Buenos Aires ein großes Wohnungsproblem. Vielen fehlt ein Dach über dem Kopf oder sie haben eine äußerst prekäre Wohnsituation. Im Dezember vergangenen Jahres machten Tausende diese Situation deutlich: Es kam zu einer massiven Besetzungsaktion. Unter den Menschen, die damit ihr Recht auf würdiges Wohnen einforderten, waren auch viele Migrantinnen aus Bolivien und Paraguay. Sie stehen am Ende der sozialen Studenleiter und sind in Argentiniens Metropole nicht gern gesehen. Der urugayanische Journalist und Bewegungsexperte Raúl Zibechi hat die Protestwelle verfolgt.

Buch der Woche: Besser auf das Herz zielen

Pino Cacucci erzählt das Leben des berüchtigten Jules Bonnot, Automechaniker, Gewerkschafter, Chauffeur des Krimiautors Arthur Conan Doyle, Anarchist und Bankräuber. Ein historischer Roman über einen Outcast der guten Gesellschaft: Pino Cacucci: Besser auf das Herz zielen

oN aiR – 2.2.: (Konter-)Revolution in Ägypten / „Liebig 14″ in Berlin geräumt / Repression gegen AntifaschistInnen / Buch der Woche

Revolution und Konterrevolution in Ägypten

Die Bewegung in Ägypten wächst Tag für Tag! Aktuelle News und ein wenig Hintergrund zu den Protesten.

„Liebig 14″ in Berlin wurde heute morgen geräumt

Das Hausprojekt „Liebig 14″ in Berlin wurde heute morgen geräumt. Demonstrationen in Berlin und anderen deutschen Städten.

Repression gegen AntifaschistInnen

Während rechtsextreme Burschenschafter in der Hofburg feiern, wird versucht jedweden antifaschistischen Protest im Keim zu ersticken. Ein Bericht über die Proteste gegen den WKR-Ball.

Buch der Woche: Woher der Wind weht

Veit, ein junger Mann, sucht in den achtziger Jahren nach seinem Großvater Emil Sailer, der 1922 in Patagonien umgekommen ist. Sailer war bei seiner Ankunft in Südamerika mitten in die großen Streiks auf den Schaf-Farmen und anarchistischen Arbeiteraufstände geraten, die die Großgrundbesitzer mit Hilfe von Privatmilizen blutig niederschlagen ließen, und dann verschwunden. Ein Buch, das einen nicht loslässt, über Menschen, die über die Kontinente hinweg für eine ganz andere Welt gekämpft haben: Guido R. Schmidt: Woher der Wind weht. Ein Patagonienroman

oN aiR – 29.12.: 2010 – Jahr des Zorns

2010 – Jahr des Zorns

„Dies ist die Geschichte einer Gesellschaft, die fällt, und während sie fällt, sagt sie, um sich zu beruhigen immer wieder: Bis hierher gings noch gut, bis hierher gings noch gut, bis hierher gings noch gut.. Aber wichtig ist nicht der Fall, sondern die Landung.“

Jahresrückblicke haben eine gewisse Tradition, und in fast jedem Medium werden uns am Jahresende die schönsten, aufregendsten, berührendsten und bewegendsten Momente des Jahres präsentiert. Diese Sendung versucht etwas ganz ähnliches. Wir blicken zurück auf ein Jahr voller Proteste, Demonstrationen, Streiks, und Riots. 2010 war ein Jahr des Zorns. Vielleicht war es aber auch das Jahr, in dem alles begonnen hat…

Die Sendung gibt es auch als mp3.

oN aiR – 8.9.: ETA verkündet Waffenruhe // „Bürgerwehr“ in Madrid“ // Demo gegen Strache Auftritt in Graz // usw.

Themen der heutigen Sendung:
* Repression gegen Grazer HausbesetzerInnen
* ETA verkündet Waffenruhe
* „Bürgerwehr“ in Madrid
* Demo gegen den Strache Auftritt in Graz

oN aiR – 5.5.: 10 Jahre A_partment politi_X // Griechenland: Krise und Widerstand // Widerstand gegen Abschiebungen

10 Jahre A_partment politi_X

Zehn Jahre ist es her, dass „A_partment politi_X“ das erste Mal „on air“ gegangen ist. Über 500 Sendungen sind es wohl gewesen, und das Hauptziel – „Die Abschaffung des Kapitalismus“ – ist auch nach zehn Jahren noch nicht erreicht. Eine kleine Rückschau auf die letzten zehn Jahre und eine Vorschau auf die nächsten zehn Jahre.

Widerstand gegen Abschiebungen

Am 29. April 2010 gegen 10 Uhr umstellten ca. 130 PolizistInnen den gesamten Sportplatz MARSWIESE in Wien um die Spieler der SANS PAPIERS festzunehmen und in die Schubhaft zu ueberstellen. Die sofortige Abschiebung derselben wurde noch fuer den selben tag in Aussicht gestellt. Als sich das in Wien herumsprach, kam es zu einer spontanen Demonstration. In den letzten Tagen wurden die Proteste gegen die Abschiebungen fortgesetzt.

Griechenland: Krise und Widerstand

Griechenland in aller Munde. Endlich haben die Demagogen aller Couleur einen Schuldigen für die Krise gefunden. Die griechische Bevölkerung begegnet den Einsparungsplänen mit massiven Protesten. Inklusive eines Live-Telefonats mit einem Aktivisten in Athen. Die beiden Interviews finden sich im Download-Bereich!

die stadt von unten

hab da ein paar interessante dinge zur stadtentwicklung entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

zum einen gab es in baltimore eine interessante konferenz unter dem titel „city from below“. material der – verdammt guten – beiträge findet mensch hier.

und dann gibt es da noch einen interessanten blog, und die ankündigung einer konferenz, die vom 14. bis 16. august in Pula stattfindet. blog und konferenz tragen den schönen titel „post capitalist city“.
also schon mal in den urlaub einplanen….

und wenn wir schon bei den kämpfen um´s wohnen sind, dann schaut auch mal auf die seite von „take back the land“. wer es in aller kürze haben möchte, kann sich auch den auftritt bei „Good Morning America“ ansehen. man achte vor allem auf die antwort, wenn die frau fragt, ob häuser zu besetzen nicht illegal ist…. ca. bei 2:20




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: