oN aiR – 7.9.: Quo vadis Austria? / Damit noch was zum Leben bleibt / Buch der Woche

Quo vadis Austria?

Österreich versinkt im Korruptionssumpf. Was hat das zu bedeuten? Gehts da um ein paar Lobbyisten, die es eben mal übertrieben haben, oder ist das Ausruck einer tiefergehenden Krise des politischen Systems?

„Damit noch was zum Leben bleibt – Jetzt reichts! Gegen Mieterhöhung, Verdrängung und Armut“ – 6000 demonstrieren in Berlin

Das Thema Verdrängung und Ausgrenzung, steigende Mieten und Privatisierung von öffentlichem Raum – kurz Gentrifizierung ist ein Problem von zahlreichen Menschen. Doch an immer mehr Orten formiert sich auch Widerstand gegen die Ausgrenzung: So beispielsweise auch in Berlin – dort demonstrierten am Samstag den 03. September in den Berliner Stadtteilen Neuköln und Kreuzberg bis zu 6000 Menschen unter dem Motto Damit noch was zum Leben bleibt – Jetzt reichts! Gegen Mieterhöhung, Verdrängung und Armut. Am Telefon sprach RDL hierzu mit Jörn Schulte aus der Pressegruppe. In dem Interview berichtet er u.a. von der Demo, dem aktuellen Wahlkampf in Berlin und setzt diese Demo in Beziehung zu anderen Initiativen wie „Recht auf Stadt“, an der er auch Kritik äußert.

Buch der Woche: Bruno Morchio: Bitteres Rot

Italien hat so einige KrimiautorInnen zu bieten, denen es gelingt linke Geschichtsschreibung und Sozialkritik in spannende Geschichten zu packen. Bruno Morchio ist einer davon, und in „Bitteres Rot“ läuft er zu Hochform auf.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: