Archiv für Februar 2011

Wiederholungen im Februar und März

Leider bin ich für vier Wochen nicht in Graz, aber A_partment politi_X gibt es natürlich trotzdem zu hören, und zwar in Form von Wiederholungen, und ich habe tief im Archiv der letzten Jahre gekramt.

Fr, 11.3., 6 Uhr 30: bell hooks: “Love: Connecting Self and Community”
Mi, 9.3., 19 Uhr: Imanuel Wallerstein: Demokratie – Kapitalismus – Transformation
Fr, 4.3., 6 Uhr 30: Michel Foucault: Heterotopien
Mi, 2.3., 19 Uhr: Kommunismus – Kleine Geschichte wie endlich alles anders wird
Fr, 25.2., 6 Uhr 30: Rares Material zum Leben und Werk von Erich Mühsam
Mi, 23.2., 19 Uhr: Die Kritik am Zins – Oder: Kritik, die keine ist
Fr, 18.2., 6 Uhr 30: Entwicklungspolitik als Herrschaftstechnik
Mi, 16.2., 19 Uhr: 2010 – Jahr des Zorns

oN aiR – 9.2.: Doppelherrschaft in Tunesien / Bettelverbot in Graz / Buch der Woche

Doppelherrschaft in Tunesien

Tunesien ist in den letzten Tagen aus den Medien verschwunden, und alle blicken auf die Ereignisse in Ägypten. Bernd Beier von der Zeitschrift jungle world war eine Woche vor Ort, und erzählt von seinen Eindrücken.

Bettelverbot in Graz

Alle Jahre wieder! Die Diskussion um das Bettelverbot. Ein paar Anmerkungen über diese Nicht-Diskussion.

Buch der Woche: Die kolumbianischen Paramilitärs

Trotz der jahrelangen und intensiv geführten Diskussionen über terroristische Gefahren, liest mensch nur selten etwas über Kolumbien, obwohl die kolumbianischen Paramilitärs eigentlich genau diesem Begriff des Terrorismus entsprechen. Nachzulesen ist dies bei Raul Zelik: Die kolumbianischen Paramilitärs.
„Regieren ohne Staat?“ oder terroristische Formen der Inneren Sicherheit

oN aiR – 2.2.: (Konter-)Revolution in Ägypten / „Liebig 14″ in Berlin geräumt / Repression gegen AntifaschistInnen / Buch der Woche

Revolution und Konterrevolution in Ägypten

Die Bewegung in Ägypten wächst Tag für Tag! Aktuelle News und ein wenig Hintergrund zu den Protesten.

„Liebig 14″ in Berlin wurde heute morgen geräumt

Das Hausprojekt „Liebig 14″ in Berlin wurde heute morgen geräumt. Demonstrationen in Berlin und anderen deutschen Städten.

Repression gegen AntifaschistInnen

Während rechtsextreme Burschenschafter in der Hofburg feiern, wird versucht jedweden antifaschistischen Protest im Keim zu ersticken. Ein Bericht über die Proteste gegen den WKR-Ball.

Buch der Woche: Woher der Wind weht

Veit, ein junger Mann, sucht in den achtziger Jahren nach seinem Großvater Emil Sailer, der 1922 in Patagonien umgekommen ist. Sailer war bei seiner Ankunft in Südamerika mitten in die großen Streiks auf den Schaf-Farmen und anarchistischen Arbeiteraufstände geraten, die die Großgrundbesitzer mit Hilfe von Privatmilizen blutig niederschlagen ließen, und dann verschwunden. Ein Buch, das einen nicht loslässt, über Menschen, die über die Kontinente hinweg für eine ganz andere Welt gekämpft haben: Guido R. Schmidt: Woher der Wind weht. Ein Patagonienroman

oN aiR – 26.1.: Tag des Zorns in Ägypten / Karwane Bamako Dakar / Rundgang in der linken Verlagslandschaft

Tag des Zorns in Ägypten

Karawane Bamako Dakar

Rundgang in der linken Verlagslandschaft




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: