Archiv für Januar 2011

oN aiR – 19.1.: Tunisia: It´s a Populist Revolution / Buch der Woche: The Art of Not Being Governed

Tunisia: It´s a Populist Revolution

Viele blicken im Moment voller Hoffnung und Begeisterung nach Tunesien. Die Bewegung hat zumindest mal den Langzeitdiktator Ben Ali verjagt. Aber was steckt dahinter? Von wem werden die Proteste getragen? Wie geht es nach Ben Ali weiter? Zu hören ist eine gekürzte Fassung der Democracy-Now-Ausgabe vom 18.1.

Junge Linke on Tour

Eine kleine Vorankündigung auf die Junge Linke On Tour, die am 3.2. in Graz Station macht.

Buch der Woche: The Art of Not Being Governed

Schon mal von Zomia gehört? Eine Gegend in der Grösse Europas, von 100 Millionen Menschen bewohnt, und jetzt kommts: Die leben da ohne Staat! Klingt ein wenig nach einem utopischen Roman. Doch Zomia ist real, sagt James C. Scott in seinem großartigen Buch: The Art of Not Being Governed. An Anarchist History of Upland Southeast Asia

oN aiR – 12.1.: Der Fall Distomo // Petruswerk kauft Reininghaus-Gründe // Solidarity News // Buch der Woche

Der Fall Distomo

In Athen haben am vergangenen Donnerstag Menschen aus Distomo vor der deutschen Botschaft für den Beitritt Griechenlands zu einem Gerichtsverfahren gegen Deutschland demonstriert. Es geht um die Entschädigung.
Der Arbeitskreis Distomo rechnet damit, dass der Internationale Gerichtshof in Den Haag im Jahr 2011 seine Entscheidung im Verfahren Deutschland ./. Italien fällen wird. Es geht um die Frage, ob die Opfer und Überlebenden nationalsozialistischer Verbrechen das Recht haben, in ihren jeweiligen Heimatländern Entschädigung gerichtlich einzuklagen. Griechische und italienische Gerichte haben dieses Recht anerkannt und mehrfach bestätigt. Einer der in Den Haag verhandelten Fälle ist das Entschädigungsverfahren im Fall Distomo. In Distomo begingen deutsche Truppen am 10. Juni 1944 ein Massaker an der Bevölkerung und ermordeten 218 Menschen.

Solidarity News vom 10.1.2011

Revolts in Tunesia and Algeria / Hilton hotel boycott / Global wage growth cut in half

Petruswerk kauft Reininghaus-Gründe

Jetzt ist es raus. Das Petruswerk und nicht die Stadt Graz werden die Reininghausgründe entwickeln. Aber wer oder was ist das Petruswerk?

Buch der Woche: Der Flüchtling

Fünfzehn Jahre hat es gedauert bis Carlotto´s Erstling ins Deutsche übersetzt wurde. Die Fans seiner Alligator-Krimis könnten enttäuscht sein, denn dies ist kein Krimi, sondern mehr als das, nämlich seine Geschichte, eine Geschichte von Knast, Flucht und Jahren im Exil. Massimo Carlotto: Der Flüchtling

oN aiR – 5.1.: Free Cesare Battisti! / Folter in Spanien / Zensur in Ungarn / Labour Radio / Buch der Woche

Folter in Spanien

Für etwas Aufregung sorgt derzeit in Spanien das bereits 2009 erschienene Buch „Manual del torturador español“ (Handbuch des spanischen Folterers) von Xabier Makazaga. Es ist im baskischen Verlag Txalaparta erschienen und schildert die gängigen Folterpraktiken in Spanien. Nun hat eine Medienkampagne gegen das Buch begonnen und zahlreiche Politiker haben es angegriffen und beispielsweise aus Stadtbüchereien entfernen lassen. Der Vorwurf: Autor und Verlag stünden der ETA, oder zumindest Batasuna nahe. Der Verlag hat das Buch daraufhin auf seiner Homepage zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Hierzu sprachen wir mit dem im Baskenland lebenden freien Journalisten Ralf Streck.

Zensur in Ungarn

Das freie Radio Tilos kommt als erstes ins Visier des neuen Medienrechts in Ungarn.

Free Cesare Battisti!

Die italienische Regierung tobt. Brasilien verweigert die Auslieferung von Cesare Battisti. „Qualitäts“medien wie der Standard schreiben den selben Presseagenturenschrott, wie alle anderen. Was steckt dahinter?

Labour Radio

Streiknews aus der ganzen Welt: Riot in Dubai / Belarus arrests /Columbian murders Bolivian Fuel protests /No to agency work in SA

Buch der Woche: Im Schatten des Hochschwab

Spannend wie ein Roman, wichtig, wie selten ein Buch, das in Graz erscheint. Josef Martin Presterl: Im Schatten des Hochschwab. Skizzen aus dem steirischen Widerstand. Hrsg. und eingeleitet von Heimo Halbrainer und Karl Wimmler




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: