oN aiR – 26.8.: No Border Camp auf Lesbos / Brasilien: Die schöne neue Welt der Monsanto-Gentechnik?

No Border Camp auf Lesbos

Interview mit Danda über die Situation in Lesvos am No Border Camp. Es geht dabei um die aktuelle Situation der Migranten in Lesvos und die Aktionen der AktivisInnen die sich im Rahmen des No Border Camps treffen.

Brasilien: Die schöne neue Welt der Monsanto-Gentechnik?

„Nachhaltigkeit”. Das ist das Konzept, das der Gentech-Konzern Monsanto, sich auf die Fahnen geschrieben hat. Monsanto ist einer der größten Produzenten von genetisch verändertem Saatgut und den dazugehörigen Pestiziden. Ein Besuch der brasilianischen Internetseite des Konzerns führt geradewegs ins Paradies: Vor romantischen Landschaften sind bescheidene aber glückliche Menschen zu sehen. Monsanto preist Investitionen zum Schutz der Biodiversität an, wirbt für Umwelterziehung und scheint alles daran zu setzen, die Natur zu schützen.
Nicht alle lassen sich von farbenfrohen Videos und Internetseiten beeinflussen. Umweltschützer und kritische Agrarorganisationen wie die Landlosenbewegung MST laufen Sturm gegen die Verbreitung von Gentech-Produkten in der Landwirtschaft. Ganz im Gegensatz zur Monsato-Kampagne warnen sie vor der Gefahr für die Biodiversität und die Gesundheit aller Lebenwesen, sollte der Anbau von genetisch verändertem Saatgut weiter voran getrieben werden.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: