oN aiR – 13.5.: Die „Wir können über alles reden“-Gentrification / Marxismus und Feminismus / Die KRISE

Die „Wir können über alles reden“ – Gentrification im Grazer Lend

Der Lendwirbel, inklusive eines Symposions, ist vorbei. Alles super! Alle freuen sich! Alles wird besser! Schöner neuer Lend! Braucht das Gute und Schöne überhaupt einen Kommentar? Ja, sicher…

Marxismus und Feminismus

„Marxismus und Feminismus führten eine unglückliche Ehe“ – mit diesem Zitat läßt sich das spannungsreiche Verhältnis der beiden Theorie- und Bewegungsrichtungen umschreiben. Heftig kritisierte die Frauenbewegung, dass Marx die Reproduktionsarbeit unberücksichtigt gelassen habe. Aktuell – in Zeiten der globalen Krise – stellt sich die Frage nach einer feministischen Rezeption des Marxismus von Neuem. Ein Interview mit Frigga Haug.

Diese Krise wird schwerer als wir uns vorstellen können

Wie lange die gegenwärtige Finanzkrise andauern wird und wie scharf die Auswirkungen noch zu spüren sein werden. Darüber streiten sich die Geister. Am weitesten geht hier möglicherweise der Publizist Christian Frings: Er will wissen, dass es sich um einen grundlegende Systemkrise handelt, die womöglich Jahrzehnte anhält.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: