8.10.08: Hurra die Finanzkrise ist da! // Grün, so grün ist die Welt! // Los Fastidios

Hurra die Finanzkrise ist da!

Eigenartiges passiert. Seit Jahren wird uns eingebleut, dass die Lösung aller Probleme in der Formel „Weniger Staat, mehr privat!“ liegt. Der Staat bzw. die Gesellschaft dürfen auf keinen Fall in „unsere“ Wirtschaft eingreifen. Deregulieren und Liberalisieren waren die Losungen. Runter mit den Steuern, vor allem mit den Steuern auf Vermögen. Die steigenden Gewinne dürfen nicht angerührt werden! Und jetzt!? Plötzlich schreien sie nach dem Staat. Wenn es darum geht die Schulden der großen Banken zu schlucken, darf die Allgemeinheit plötzlich doch herhalten. Die Gewinne werden privatisiert, die Schulden vergesellschaftet.

Und das vollkommen Überraschende: Das Geld ist da. Wir können uns zwar keine Sozialleistungen, freien Zugang zu Bildung, usw. leisten, aber wenn die Banken ein paar Hundert Milliarden brauchen, ist das Geld plötzlich da! Wie geht denn das?
Eine Sendung mit verschieden Stimmen zur aktuellen Finanzkrise.

Grün, so grün ist die Welt!

Wir blicken nach Hamburg. Auch dort regiert schwarz/grün. Und was geschieht? Ein neues Kohlekraftwerk wird gebaut. Sieht so der Ausstieg aus der fossilen Energie aus?

Los Fastidios

Skins, Hools, militante TierrechtlerInnen grölen gemeinsam einen Song. Unmöglich? Doch, einfach mal auf ein Konzert von Los Fastidios gehen! Ein Bandinterview.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: